Private Ermittlungen bringen oft den Durchbruch

{ Posted on Jun 24 2010 by Redakteur }
Categories : Ermittlungen

Der Einsatz von privaten Ermittlern ist oft dann angebracht, wenn es sich um persönliche Angelegenheiten handelt, wie zum Beispiel Scheidungsverfahren, Sorgerechtsstreits, Nachbarschaftsstreits, Mobbing, Belästigung und Stalking. Hier sind Ermittlungen von einem engagierten Privatdetektiv oft von Erfolg gekrönt. Der Mandant erhält stichhaltige Beweise, die ihm erlauben, in der Folge entweder die Polizei einzuschalten oder in einem Gerichtsverfahren das Fehlverhalten der Gegenpartei mittels der Beweise darzulegen. Das macht es beispielsweise im Fall eines Sorgerechtsprozesses wesentlich einfacher, das alleinige Sorgerecht für die Kinder durchzusetzen.

Natürlich kostet die Beauftragung eines Detektivs eine Menge Geld, denn es müssen neben den Stundenpauschalen auch noch weitere Aufwendungen des Detektivs erstattet werden, die im Rahmen seiner Arbeit entstehen, wie zum Beispiel Fahrtkosten. Dennoch kann sich die Beauftragung eines Detektivs lohnen, denn in einem Verfahren, in dem es um Unterhalt nach einer Scheidung geht oder um das Aufenthalts- und Sorgerecht für die Kinder, können von einem Detektiv gelieferte Beweise Gold wert sein. Beweise, die von Privatpersonen vor Gericht vorgelegt werden, haben in der Regel keine Aussagekraft und keinen Bestand, mögen sie auch noch so zutreffend sein. Ganz anders sieht es bei den Beweisen aus, die ein Detektiv liefert. Diese sind in einem Gerichtsverfahren anerkannt und können zu Gunsten des Mandanten verwendet werden.

Aber nicht nur in Gerichtsverfahren, in denen es um persönliche Angelegenheiten geht, sind Detekteien gefragt. Auch Wirtschaftskriminalität, Diebstahl, Veruntreuung durch Mitarbeiter und vieles mehr sind Anlass, um einen seriösen Detektiv mit den privaten Ermittlungen zu betrauen. Waren diese Ermittlungen erfolgreich, hat der Kläger beste Chancen, vor Gericht einen Sieg zu erringen.

Sorry, comments for this entry are closed at this time.